Minikus Vogt & Partner AG Kiste

Wir - als Minikus Vogt & Partner AG - beteiligen uns an GartenJEden, weil wir:  

  • das Projekt megalässig finden
  • gerne die Jugendarbeit Wettingen unterstützen
  • unseren Bürositz im Rosenauweg Wettingen in einem Quartier mit vielen Familien haben
  • den Umweltschutz im Alltag und dessen Vermittlung bedeutsam finden
  • uns als altersgemischtes Team gemeinsam um das Beet kümmern möchten
  • gerne gespannt beobachten, ernten, naschen und Erfahrungen teilen möchten

Standort

Pflanzen und Erntezeit

Pflanze:

Schnittsalat (ab März)



Erdbeeren (ab April)


Cima di Rapa (ab Mai)



Lauch (ab Juni)

Erntezeit:

Ab Ende April (Bitte jeweils nur die untersten Blätter abschneiden)


Juli - Oktober


August-September (Vor dem ersten blühen)


Ende Oktober-Dezember 

Rezeptvorschlag (jeweils für 4 Personen)

Cima di Rapa:

Oriecchiette con Cima di Rapa

500 g    


800 g     

2            

2             

2 Prise(n)            

8 EL        

8             

150 g     

        

               

Nudeln, (Orecchiette oder andere kleine Nudeln)

Cima di Rapa

Zwiebel(n)

Knoblauchzehe(n)

Chiliflocken

Olivenöl

Tomate(n), getrocknete in Öl

Käse, frisch geriebener (Grana Padano, Parmesan oder Pecorino)

Salz und Pfeffer

Zuerst den Cima di Rapa putzen. Holzige oder hohle Stängel weg werfen, Blätter von den Stängeln zupfen. Das Gemüse waschen. Stängel und Knospen in kochendem Salzwasser etwa 3-5 Minuten blanchieren, dann die Blätter hinzugeben und noch eine Minute kochen lassen. Mit kaltem Wasser abschrecken. In das Kochwasser des Gemüses nun die Nudeln geben und al dente kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und in einer Pfanne in Olivenöl anbraten. Den abgetropften Cima di Rapa grob hacken. Wenn die Zwiebel-Knoblauch-Mischung glasig ist, den gehackten Stängelkohl hinzufügen. Nun noch die getrockneten Tomaten klein schneiden und zum Gemüse geben. Öfter umrühren, salzen, pfeffern und mit Chiliflocken würzen.

Wenn die Nudeln al dente sind, eine Tasse Kochwasser abnehmen und zum Gemüse geben, dann die Nudeln in einen Durchschlag schütten und gut abgetropft mit dem Gemüse vermischen. Eine Minute unter Rühren durchziehen lassen, dann auf Teller geben und mit geriebenem Käse bestreuen. 

Lauch

Lauchkuchen

3             

1 El  

2dl     

150 g     

150 g     

                

       

Stangen Lauch

Kuchenteig

Eigelb

Olivenöl

Vollrahm

Speck, durchwachsen

Käse (Emmentaler), gerieben

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Muskat

Den Kuchenteig ausrollen, in eine passende runde Springform legen und die Ränder am oberen Springformrand abschneiden oder zurückdrücken. Die gewaschenen Lauchstangen durch zwei Längsschnitte vierteln und dann quer in kleine Stücke schneiden. Den Lauch in einer Pfanne mit etwas Öl bei schwacher Hitze anschwitzen, bis er weich ist. In einem Rührgefäß die Eigelbe und den Vollrahm verrühren. Den durchwachsenen Speck in kleine Würfel schneiden und mit dem geraspelten Emmentaler vermischen. Den etwas abgekühlten Porree in die mit dem Teig ausgelegte Springform füllen, mit Pfeffer und einer Prise Muskat würzen, das Käse-Speck-Gemisch gleichmäßig darüber verteilen und die Hälfte der mit Eigelb verrührten Sahne darübergießen. Vorsichtig mit einer Gabel überall gleichmäßig die bisher eingebrachte Masse punktfürmig auseinanderdrängen, damit die Sahne auch in tiefere Schichten gelangen kann. Dabei darf der Teig nirgends beschädigt werden. Dann den Rest der Sahne-Eigelb-Mischung darauf verteilen. 

Die Form in den auf 200°C vorgeheizten Backofen (Umluft 180°C) auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Schmeckt lauwarm am besten.